03.04.2020 in Gesundheit

"Eine Minute Applaus" am 03. April 2020 / 17:59

 

Liebe Potsdamerinnen und Potsdamer,

auch an diesem Freitag dem 03.04.2020 wird wieder zu "Eine Minute Applaus" um 17:59 Uhr aufgerufen. Dieses Mal von unserem Kooperationspartner Bündnis 90/Die Grünen Stadtfraktion Potsdam.
Die Solidarität unter den Potsdamerinnen und Potsdamern ist groß. Wo immer Hilfe benötigt wird, sind viele Helfende da. Vielen Dank. Das gibt Mut und Zuversicht, dass wir als Gesellschaft gestärkt aus dieser Krise gehen werden.
Ein Dank auch an die, Eltern, die neben dem Job, ihre Kinder betreuen und beim Lernen helfen. Den Erzieherinnen und Erziehern, die sich auch unter den veränderten Bedingungen liebevoll um unseren größten Schatz kümmern. Den Menschen in den Sanitätshäusern, den Einrichtungen für Menschen mit Handicaps, bei den Stadtwerken, im ÖPNV und Regionalverkehr, in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, der Verwaltung, den Lehrerinnen und Lehrern, den Menschen im Einzelhandel und der Logistik, der Post und Paketdiensten. Danke an die, die durch ihre kreativen Ideen, denn Alltag so vieler leichter machen und für ein bisschen Normalität sorgen, weil auf Kultur, Bücher, Süßigkeiten und leckeres Essen dennoch nicht verzichtet werden muss. Danke an alle, die die Entscheidung mittragen und stützen und für das Vertrauen in die, die jetzt Entscheidungen treffen müssen.
Es wird nicht möglich sein, allen persönlich zu danken. Viele helfen auch im Stillen und sind daher nicht sichtbar. Durch den Applaus erreichen wir sie jedoch alle. Ich würde mich freuen, wenn wir uns auch diesen Freitag wieder hören. Nicht nur um Danke zu sagen, sondern auch Mut zu machen, dass wir diese Zeit gemeinsam meistern.

Weil jede Medaille zwei Seiten hat. Es ist richtig, dass sich vom Applaus kein Lohn von alleine erhöht. Vielleicht sehen aber die Geschäftsührer:innen so mancher Branchen ohne Tarife, mit Jahresvertägen und Beschäftigen auf 450,00€ Basis, welche Schätze sie in ihren Unternehmen haben und überdenken ihre Gehaltspolitik. Wir werden uns auch weiterhin für faire Löhne, gute Arbeitsbedingungen und Stärkung der Gewerkschaften einsetzen. Jedoch, Respekt und Anerkennung kann man nicht kaufen oder mit einem Gehalt abgelten. Beides sind Dinge, die nicht in Geld umgerechnet werden können.

Geben Sie aufeinander acht und bleiben Sie gesund!

Die Details finden sie auch über Facebook hier.

 

31.03.2020 in Bundespolitik

Danke an alle Corona-Held*innen

 

Sie sind Arbeitgeber:in und möchten ihren Arbeitnehmer:innen einen Bonus für ihren besonderen Einsatz in dieser Zeit zahlen?
Das finden nicht nur wir großartig. Sie überlegen noch, da sich jede Sonderzahlung schlussendlich auch in den Sozialabgaben wiederfindet?
Egal auf welchem Überlegungsstand Sie gerade sind. Der Bundesfinanzminister hat sich darüber ebenso Gedanken gemacht. Am Montag wurde die Anweisung erlassen, dass diese bis zu einem Betrag von 1.500,00€ komplett steuerfrei gestellt werden.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

 

30.12.2019 in Allgemein

Wir trauern um unser langjähriges Ortsvereinsmitglied Dr. Manfred Stolpe

 
Foto: Dr. Manja Schüle

Wir trauern um unser langjähriges Ortsvereinsmitglied Dr. Manfred Stolpe

 

Brandenburgs Altministerpräsident und Bundesverkehrsminister a.D. verstarb im Alter von 83 Jahren. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Ingrid und seiner Familie.

 

„Von Pommern nach Potsdam“ lautete der Titel seines autobiografischen Buches. Unsere Stadt war für den gebürtigen Stettiner zur Heimat geworden. Dr. Manfred Stolpe nahm immer großen Anteil an der Entwicklung unseres Stadtteils. Auch sein Ortsverein, dessen Arbeit er immer aktiv unterstützt hat, lag ihm sehr am Herzen. Er war für uns und für viele Menschen Visionär und Mutmacher. Mit seiner letzten und sehr persönlichen Herausforderung, seiner Krebserkrankung, gingen seine Frau und er ganz offen um und waren so Mutmacher für andere Betroffene.

 

Wir werden sein Andenken in dankbarer Erinnerung bewahren.

 

10.07.2019 in MdB und MdL

Am 1. September die Erststimme für Klara Geywitz!

 
Foto: Die Hoffotografen

Mit Ihrer Erststimme am 1. September können Sie mit entscheiden, wer Sie im Landtag vertreten soll. Und zwar unabhängig davon, bei welcher Partei Sie mit Ihrer Zweitstimme ein Kreuz machen.

Ich bitte Sie um Ihre Erststimme, damit ich auch in den kommenden fünf Jahren die Interessen der Bürgerinnen und Bürger von Potsdam-West vertreten kann.

Informationen zu mir finden Sie auf meiner Webseite: https://www.klara-geywitz.de/ 

 

Ihre Klara Geywitz

 

08.06.2019 in Ortsverein

Großes Interesse an unserem Sommerfest am 06.06.2019

 
Aufnahme: Martina Wilczynski

Unser Sommerfest am 06.06.2019 war, trotz nicht so gutem Wetter wie in den vergangenen Jahren, ein großer Erfolg. Wir konnten deutlich mehr Besucher begrüßen.

Es gab neben interessanten und auch kontroversen Gesprächen zu Themen der Kommunal-, Bundes- und Europaplitik natürlich auch wieder Gelegenheit sich besser nennzulernen. Die Bürgerinnen und Bürger kamen zudem erfreulicherweise nicht nur aus der unmittelbaren Umgebung des Schillerplatzes, sondern auch aus "weiter entfernten" Bereichen unseres wunderschönen Potsdam-West.

Neben den Gesprächen haben wir natürlich in gewohnter Weise auch wieder für den "kulinarischen Rahmen" gesorgt. Der Andrang am Grillstand hat uns zeitweise ziemlich "in Bewegung" gehalten.

Natürlich werden wir auch in Zukunft verschiedene Angebote im Stadtteil öffentlich machen und hoffen auf eine auch dann rege und aktive Teilnahme. Unsere Politik braucht die Impulse der Bewohnerinnen und Bewohner. Diese erreichen wir am Besten durch solche direkten Kontakte.

 

Aktuelle Termine

23.04.2020, 19:30 Uhr - 20:30 Uhr
nicht öffentlich
Virtueller Stammtisch als Mitgliederversammlung

29.04.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
nicht öffentlich
Vorstandssitzung

07.05.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
nicht öffentlich
Mitgliederversammlung

15.05.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
öffentlich
Stadt(teil)gespräch

27.05.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
nicht öffentlich
Vorstandssitzung

Alle Termine

Zufallsbild

Impressionen aus dem Ortsverein